Sexueller Kindesmissbrauch ist SEELENMORD

Wie und wo wird der Antrag gestellt?

Der Entschädigungsantrag kann wie folgt gestellt werden:

Bei einer Gewalttat im Inland können Betroffene den Antrag bei der Versorgungsbehörde des Bundeslandes stellen, in dem sich die Tat ereignet hat.

Hat sich die Gewalttat im Ausland ereignet, ist die Versorgungsbehörde des Bundeslandes zuständig, in dem die Betroffenen ihren Wohnsitz haben.

Der Antrag kann aber auch bei allen anderen Sozialleistungsträgern (z.B. einer Krankenkasse oder einem Rentenversicherungsträger) und in den Gemeinden abgegeben werden.

Muss eine Frist beachtet werden?

Es gibt keine Antragsfrist. Leistungen werden grundsätzlich allerdings erst ab dem Zeitpunkt der Antragstellung erbracht.

Der Ausgang eines Ermittlungs- oder Strafverfahrens braucht nicht abgewartet zu werden. 

Quelle: http://www.bmas.de/ dort findet man auch Anträge in PDF Format zum Downloaden

Schutz-Prävention- Aufklärung

Im Meer der Eistränen
Rette mich Manche Kinder werden ohne Schutzengel geboren
Kinder in den Fängen von Triebtätern
Druckversion Druckversion | Sitemap
Schutz- Prävention- Aufklärung © Angela Moonlight